Körperorientierte Psychotherapie

Integrative Biodynamik

ist eine tiefenpsychologisch fundierte, humanistische und ganzheitliche Psychotherapie. Die Integrative Biodynamik ist innerhalb der körperorientierten Psychotherapie eine eigenständige therapeutische Richtung. Als grundlegende Annahme gilt in allen körpertherapeutischen Schulen, dass Körper, Geist und Seele voneinander nicht zu trennen sind. In der körperorientierten Psychotherapie wird der Körper mit seinem Ausdruck und seinen Empfindungen mit in die therapeutische Arbeit einbezogen.
In der Integrativen Biodynamik wird insbesondere mit folgenden spezifischen Zugängen zum therapeutischen Prozess gearbeitet:
  • der lebendigen Beziehung im „Hier und Jetzt“ zwischen Therapeutin und KlientIn
  • dem Körper als unser „beseeltes Haus“ mit seinen Körpererinnerungen und direkte Zugängen zu uns selbst
  • dem Atem als unseren Wegbegleiter auf unserer ganz persönlichen und unmittelbaren „Reise“
  • dem analytischen Verstehen und  dem therapeutischen Gespräch
  • der therapeutischen Präsenz, mit einer einladenden, wertschätzenden und akzeptierenden Grundhaltung
  • dem geschützten  Raum, der Halt gibt, damit  eigenes Erleben und Fühlen wieder wahrgenommen und ausgedrückt werden kann
  • der Stille und der Zeit, die hilft zu spüren, innezuhalten und zuzulassen, Erfahrungen zu verdichten und Neues auszuprobieren
Körperorientierte Psychotherapie arbeitet immer auch an der Wiederentdeckung und Stärkung eigener Ressourcen.